alpitecture

‘alpitecture’ ist die Südtiroler Plattform für Alpen, Technologie und Architektur. Durch informative und wissenswerte Kongresse, Exkursionen und Veranstaltungen hat sich ‘alpitecture’ über die Jahre in der Architekturszene fest etabliert.

Vom 19.-21. Januar 2015 präsentiert sich ‘alpitecture’ mit der Veranstaltung ‘alpitecture meets bau’ im Zuge der BAU Messe in München und wird für drei Tage mit Architekten und Bauherren in einen intensiven Dialog treten.

Mit den Schwerpunktthemen Bautechniken und Baumethodik zeigt die Veranstaltung, dass sich die Baubranche Europas immer mehr mit Innovationen beschäftigt, so auch die Südtiroler Bauwirtschaft. Erleben Sie ausgewählte Referenten im West Studio in München.

HIER GEHTS ZUR ALPITECTURE MEETS BAU >>


Architektur in Südtirol fordert nicht nur ihren ganz eigenen Stil sondern vor allem Fingerspitzengefühl! Glasprisma trifft Dorfkirche – Beton verschmilzt mit Tradition auf der Alm. Vom 27. bis 29. November 2014 erwartet Sie wieder eine spannende Mischung aus moderner Südtiroler Architektur und Kultur. Die Unternehmen Vitralux, Auroport und Erlacher laden Sie im Zuge des alpitecture Code 6-14 ins Puster-, Grödner- und Eisacktal ein. Besonderes Highlight wird die exklusive Führung über den Bauplatz des von Zaha Hadid entworfenen MMM Corones auf dem Kronplatz. Das Museum ist nicht nur das höchste Südtirols, sondern auch das erste Gebäude nach parametrischen Maßstäben des Landes.

HIER GEHTS ZUR ALPITECTURE CODE 6-14 >>



Die Plattform zur Kommunikation neuer Ideen aus den Themen Alpen, Technologien und Architektur. Alpitecture beschenkt Sie mit neuen Inspirationen aus einem abwechslungsreichen Programm mit viel Raum für den Austausch mit Kollegen und Experten. Die Betrachtung aus ungewöhnlichen Blickwinkeln erzeugt dabei ungewöhnliche Ideen. Südtirol, in der Mitte der Ost- und Westalpen, verbindet Alpin mit Mediterran, Spontanität mit Verlässlichkeit, Natur mit Kultur. Diese Region mit ihrer reichen Vielfalt bildet den idealen Rahmen um über die Alpen als extremen Lebensraum, Architektur als gestaltetes Lebensumfeld und zukunftsfähige Technologien nachzudenken. alpitecture ist die Verschmelzung der englischen Wörter alps, technologies und architecture. Das Kunstwort verdeutlicht die Vernetzung der drei Themen um gemeinsame Synergien zu bewirken.


Auch 2013 wurde die Plattform für Bauen in den Alpen mit Experten aus Deutschland und Österreich fortgesetzt! Vom 29.08.-01.09.2013 trafen sich Architekten in Kiens und Bruneck im Südtiroler Pustertal um sich über Bauen mit Holz und Stahl zu informieren und Wissen auszutauschen. Die Partnerunternehmen Rubner Group und LANZ Metall GmbH präsentierten anschaulich ihr Know-how und Leistungsspektrum im Rahmen neuer zeitgemäßer Architektur und Südtiroler Tradition. Hier erfahren Sie mehr…


Dokumentation: Review alpitecture summit 2012 – Die Dokumentation des 1. Kongresses über Alpen Technologie Architektur zum Thema „Länderübergreifende Projekte in der Architektur der Alpenländer und darüber hinaus“. Hier zum Download Results alpitecture code 4-12 – Die Ergebnisse der Workshops. Hier zum Download


Hier geht es zu den Kurzfilmen über die alpitecture code 4-12

  The platform for communicating new ideas arising from topics to do with the Alps, technology and architecture. Looking at things from unusual angles generates unusual ideas. Architects who are active at an international level and experts from different disciplines discuss the status quo in research and society and develop new methods and models for dealing with architecture in the Alps.

South Tyrol, set in the middle between the Eastern and Western Alps, links the Alpine with the Mediterranean, spontaneity with solidity, nature with culture. This region with its rich diversity creates the ideal framework in which to consider the Alps as an extreme living space, architecture as a designed living and working environment, and future-orientated technologies.

alpitecture is a mingling of the English words Alps, technologies and architecture. This artificial word emphasises the interconnection between the three topics in order to produce synergies in common.

alpitecture is promoted by ap35 and launched by the EOS – Export Organisation Südtirol -Export Organisation of South Tyrol – belonging to the Bozen Chamber of Commerce – and is sponsored by companies in South Tyrol.


Hot off the press: The workshop results alpitecture code 3-11 Click here to download


Click here for the short films about the alpitecture code 4-12

»
DSC3042

»
DSC3160

»
DSC2468

Veranstalter: